• Es Fum * (St. Regis Mardavall), 
  Costa d'en Blanes
  • Es Fum * (St. Regis Mardavall), 
  Costa d'en Blanes
  • Es Fum * (St. Regis Mardavall), 
  Costa d'en Blanes
  • Es Fum * (St. Regis Mardavall), 
  Costa d'en Blanes
  • Es Fum * (St. Regis Mardavall), 
  Costa d'en Blanes
  • Es Fum * (St. Regis Mardavall), 
  Costa d'en Blanes
  • Es Fum * (St. Regis Mardavall), 
  Costa d'en Blanes
  • Es Fum * (St. Regis Mardavall), 
  Costa d'en Blanes
  • Es Fum * (St. Regis Mardavall), 
  Costa d'en Blanes
  • Es Fum * (St. Regis Mardavall), 
  Costa d'en Blanes
  • Es Fum * (St. Regis Mardavall), 
  Costa d'en Blanes

Es Fum * (St. Regis Mardavall)

Region Südwesten Mallorca
Ort Costa d'en Blanes
Anschrift Carretera Palma Andratx, km 19
Telefon +34 971 62 96 29
Webseite
Öffnungszeiten 19.30 bis 22.30 Uhr, Dienstags und Mittwochs geschlossen
Sitzplätze
42 innen, 32 Terrasse
KreditkarteVISA, MASTER, AMEX, EC
Betriebsferien
Ende November bis Ende März

Elephant10 Bewertung

9,0
Service
Ambiente
Qualität
Preis 100.00 € für ein 3-Gänge-Dinner à la carte
Hauptgerichtevon 30.00 € bis 40.00 €
ExtrasSchöne Aussicht, Terrasse/Patio, Umfangreiche Weinkarte, Behindertengerecht, Michelin-Stern gekrönt, Sonntag Abend geöffnet
KücheInternational, Mallorquin, Mediterran, Vegetarisch

Beschreibung

Sterne-Küche im Südwesten von Mallorca! Das St. Regis Mardavall in Costa d'en Blanes gilt derzeit als eines der nobelsten Hotels der Insel. Zwei Restaurants und zwei Bars stehen Besuchern und den Gästen der 130 Zimmer und Suiten zur Verfügung. Das "Es Fum" ("Der Rauch") ist das Gourmet-Restaurant der Anlage. Im 42 Plätze fassenden Innenraum und auf der Terrasse mit Meerblick wird die "art de cuisine" inszeniert.

Seit dem Frühjahr 2014 heißt der Küchenchef Rafael Sánchez. Nach seiner Ausbildung zum Koch sammelte Rafael Sanchez berufliche Erfahrungen in verschiedenen Restaurants. 1996 begann er im Sheraton Mallorca Arabella Golf Hotel, wo er das ebenfalls sterngekrönte (und mittlerweile geschlossene) Restaurant Plat d'Or leitete. Grundsatz von Rafael Sánchez und seiner Mitarbeiter ist, frischeste und hochwertigste Produkte in den verschiedensten Formen und Zubereitungsarten zu präsentieren, dabei aber nie die mallorquinischen Wurzeln zu vergessen. Rafael Sánchez folgt dem Konzept einer ehrlichen Küche. Die Ingredienzen seiner Rezepte können über Augen, Nase und Gaumen klar nach Form, Farbe, Geruch und Geschmack identifiziert werden. Dabei bevorzugt er saisonale Produkte und schonende Zubereitungsmethoden, viele seiner Produkte kommen aus Mallorca. 

Im "Es Fum" stehen drei Gourmet-Menüs zur Wahl - mit sechs Gängen (130 Euro), acht Gängen (146 Euro) und zehn Gängen (156 Euro). Plus diverse Amuses Gueules, Pralinen, hausgemachtes Brot etc. Es gibt auch ein sechsgängiges vegetarisches Menü für 102 Euro sowie ein fünfgängiges Kindermenü für 66 Euro.

Das achtgängige Menü könnte zum Beispiel so aussehen:

  • Degustation von Mollusken mit Meereswasser-Limettenemulsion, Salatbouquet mit Sprossen
  • Infusion von grünen Spargel mit Tintenfisch-Sobrasada Wurst
  • Marinierte Jakobsmuschelscheiben, Radieschen und geeiste Vinaigrette aus weissen Knoblauch und Kokosnuss
  • Gegrillte Gänseleber mit Calvadossauce und Apfelgnocchetti
  • Supreme von der Zahnbrasse, cremiger Fideuá aus Herzmuscheln und Fenchel an trockenem Martini
  • “Coronita”mit Zitrone
  • Milchkalbfilets mit Kartoffeln und Mascarpone, rote Zwiebeln an Portwein und Karottenchips
  • Drei Schokoladen-Varianten

Sieben Restaurants auf Mallorca wurden für 2019 vom Guide Michelin sterngekrönt: das Restaurant von Adrian Quetglas in Palma, Josef Sauerschells Es Raco d'es Teix in Deià, das Es Fum im Nobelhotel St. Regis Mardavall, das Jardin von Macarena de Castro in Port d'Alcúdia, Altmeister Marc Fosh in Palma de Mallorca sowie das Restaurant des Mallorquiners Andreu Genestra in Capdepera. Gleich mit zwei Sternen wurde erneut das Zaranda von Fernando Pérez Arellano im Nobelhotel Castell Son Claret dekoriert.

Karte

Route berechnen

Gästebewertung

Ihre Meinung ist gefragt! Gehört das Restaurant Es Fum (St. Regis Mardavall) zu den besten Restaurants auf Mallorca? Was hat Ihnen besonders gefallen, was weniger? Wir freuen uns über Kritiken und Kommentare im Gästebuch!

Wir waren in den Jahren mit Thomas Kahl regelmäßig im Es Fum und sind nach einem Jahr Pause nicht wissend das ein neuer Küchenchef das Zwepter übernommen hat mit den gewohnt hohen Erwartungen ins Es Fum. Bereits beim Amuse Gueule hatten wir Fragezeichen in den Augen nach dem zweiten Gang haben wir gefragt wer denn der Küchenchef ist. Dann war alles klar. Alles in allem eher durchschnittliches Essen das mit dem früheren Es Fum nichts mehr gemein hat. Der Service war wie immer hervorragend und es war trotz der deutlich anderen Küche ein schöner Abend jedoch den Preis ( 880,00 Euro zu viert) nicht mehr wert !!!

Ich war in den Jahren 2013 und 2014 nun mehrmals in diesem wunderschönen Restaurant und ich muss sagen, dass ich jedesmal begeistert war. Man betritt das Es Fum durch die große Hotellobby des St. Regis Mardavall und wird an den Tisch geleitet. Wir saßen, dies auf unseren Wunsch hin, auf der schönen Terrasse mit Blick auf die beeindruckende Hotelanlage, die Bucht und das Meer. Dieses Ambiente alleine sorgt schon dafür, das man sich wirklich sehr wohl fühlt. Das Personal ist durchweg überaus freundlich, zuvorkommend und professionell. Gesprochen wird hier spanisch, englisch und auch deutsch. Da nach dem Servieren der einzelnen Gänge grob umrissen wird aus welchen Bestandteilen sich das jeweilige Gericht zusammensetzt, finde ich das sehr hilfreich und im Übrigen jedesmal interessant. Wir wählten aus den verschiedenen angebotenen Menüs (6,8 oder 10 Gänge), welche einem allesamt jedesmal schon beim Studieren der Karte das Wasser im Mund zusammen laufen lassen. Serviert wurden dann nach dem Gruß aus der Küche (ebenfalls jedesmal ein echtes Highlight) eine Abfolge von schön präsentierten, frischen und sensationell schmackhaft zubereiteten Speisen. (Wen ich hier den Maßstab enorm hoch anlegen möchte könnte ich das einem Gericht beigefügte Rotkraut beanstanden, welches in gutbürgerlichen deutschen Gasthäusern durchaus besser zubereitet wird und aus meiner Sicht ein Fehlgriff darstellte; aber lassen wir das). Da ich sehr gerne Wein trinke, mich jedoch nicht gut mit Weinen auskenne, wählte ich jedesmal die Weinbegleitung. Dies hat für mich die Vorteile, dass ich (dies wahlweise) zu jedem Gang einen passenden Wein serviert bekomme und ich Weine ausprobiere welche ich im Normalfall niemals bestellen würde (sicherlich gibt es hier auch Weine welche mir, wie auch bei den Speisen, nicht zusagen, dies erweitert aber den persönlichen Geschmackshorizont enorm). Nach dem Wechsel des Chefkochs Herrn Kahl ist nun Herr Sanchez für das Wohl seiner Gäste verantwortlich und ein würdiger Nachfolger. Schön war auch, dass sich dieser nach dem Essen bei den Gästen erkundigt ob alles zur Zufriedenheit verlaufen ist. Die Belegschaft des Top-Restaurants Es Fum sorgt mit voller Leidenschaft dafür, dass dies ein Platz ist an dem man in stilvoller Atmosphäre Essen, Wein und Beisammensein genießen kann und sich freut hier Gast zu sein.

Ganz großes Kino! Ein Erlebnis für Auge, Nase und Geschmack - und für die Seele. Wenn man sich mal was richtig Gutes gönnen will oder etwas besonderes zu feiern hat, dann hier. Lohnt sich!

Wir waren am 22.08.2011 im Es Fum. Tolle Atmosphäre, perfekter Service, Sternecuisine. Ganz besonders, ein Petit Fours Wagen mit Zuckerwatte und tollen Süßigkeiten. Die Damen bekommen bei starker Hitze einen Fächer, einen Taschenhalter und ein Abschiedsgeschenk. Wirklich empfehlenswert!

Sehr elegant, sehr schick, sehr gut. Essen ist große Klasse, Service vom Feinsten. Wenn man sich mal so richtig hofieren lassen möchte – Hoteldirektor und Koch kommen zum Grüßen, Gäste aus Son Vida werden mit der S-Klasse chauffiert.

Eine neue Gästebewertung einreichen

CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.