• Bens d'Avall *, 
  Sóller
  • Bens d'Avall *, 
  Sóller
  • Bens d'Avall *, 
  Sóller
  • Bens d'Avall *, 
  Sóller
  • Bens d'Avall *, 
  Sóller
  • Bens d'Avall *, 
  Sóller

Bens d'Avall *

Region Westküste Mallorca
Ort Sóller
Anschrift Urb. Costa Deià. Ctra. Sóller-Deià.
Telefon +34 971 632 381
Webseite
Öffnungszeiten Mittwoch bis Sonntag 13 bis 15 Uhr und 19 bis 22 Uhr
Sitzplätze
45
KreditkarteVISA, MASTER, AMEX, DINERS, EC
Betriebsferien
November bis Ende Januar

Elephant10 Bewertung

9,0
Service
Ambiente
Qualität
Preis€€€ - gehoben
Hauptgerichtevon 22.00 € bis 30.00 €
ExtrasSchöne Aussicht, Terrasse/Patio, Umfangreiche Weinkarte, Michelin-Stern gekrönt, Sonntag Abend geöffnet
KücheMallorquin

Beschreibung

Wer bei Sonnenuntergang einen Tisch auf der Terrasse direkt an der Balustrade des Restaurants Béns d'Avall bekommt, darf sich glücklich schätzen: dieser Weitblick von hier oben über die wilde Westküste von Sóller ist schwer zu überbieten. Dazu passt die neue balearische Küche von Benet Vicens und seiner Frau Catalina Cifre, zum Beispiel Carpaccio von roten Langusten, mit Honig und Rosmarin marinierte Lammschulter oder Ravioli mit Foie gras. 2020 wurde das Restaurant mit einem längst fälligen Michelin-Stern ausgezeichnet!

Vicens legt größten Wert darauf, ausschließlich Produkte seiner Heimat zu verwenden. Erstens, weil er so genau weiß, woher die Produkte stammen, zweitens möchte er so die Fischer und Bauern der Insel unterstützen. Bei der Weinkarte war Vicens nicht ganz so konsequent. Zwar bietet der Keller eine große Auswahl an Mallorcaweinen, aber auch andere Herkunftsregionen sind vertreten.

Eine Reservierung ist empfehlenswert, weil die begehrten Tische schnell weg sind und weil die stark variierenden Öffnungszeiten eine Wissenschaft für sich sind.

Zehn Restaurants auf Mallorca dürfen aktuell mit Sternen der Gourmet-Bibel Guide Michelin werben: je einen Stern zieren die Restaurants von Adrian Quetglas,  Marc Fosh und Santi Tauras Dins in Palma, das Es Fum im Hotel Mardavall in Costa d'en Blanes, Josef Sauerschells Es Raco d'es Teix in Deià, das Bens d'Avall der Familie Benet an der Westküste, das Maca de Castro in Port d'Alcúdia, das Andreu Genestra in Capdepera und das Voro im Hotel Grand Park Hyatt in Canyamel. Mit zwei Sternen wurde erneut das Zaranda von Fernando Pérez Arellano in Es Capdellà dekoriert.

Karte

Route berechnen

Gästebewertung

Ihre Meinung ist gefragt! Gehört das Restaurant Bens d'Avall zu den besten Restaurants auf Mallorca? Was hat Ihnen besonders gefallen, was weniger? Wir freuen uns über Kritiken und Kommentare im Gästebuch!

Die Lage ist fantastisch. Das Menü leider nicht. Vor allem, es gibt nur 1 Menü und keinerlei Alternativen. Wir sind keine Fleischesser und hatten deshalb nur die kleine Menüversion erhalten. Wäre uns nicht permanent das leckere Brot angeboten worden, hätten wir hungrig - für nicht wenig Geld - das Restaurant verlassen. Davon abgesehen, schmeckte der 1. Gang - Thunfisch Carpacio - nicht nach Thunfisch, und so war es leider auch bei den weiteren Speisen. Man schmeckte nicht den Ursprung. Selbst das Schokoladen Dessert schmeckte nicht nach Schokolade. Schade!

Wir kennen das Restaurant schon seit 1993 und seit dieser Zeit gehört es zu unseren Lieblingsadressen. Bei unseren Besuchen im Oktober 2013 hat uns allerdings die schmale Angebotspalette enttäuscht. Mittags nur wenige Gerichte und am Abend nur ein Menü. Das ist schade, wenn auch das Essen gut war. Am 9.10. hätten wir für den Abend reserviert und mussten draußen frieren, weil innen nicht gedeckt war. Das hat die Freude am Genießen deutlich getrübt.

Wir gehen seit Jahren immer wieder sehr gerne ins Béns d'Avall und sind noch nie entäuscht worden. Hervorragendes Essen zu fairen Preisen mit einem Traumblick. Deshalb sollte man unbedingt mittags hinfahren und sich Zeit mitnehmen.

Es ist mein dritter Besuch hier und wir werden hier kulinarisch keine Freunde. Das schöne Ambiente wird mit LED hinterlegt. Das geht besser. Bei unserem Besuch gab es nur das Menü (auch in der kleinen Variante), das preislich aber im Rahmen blieb. Der Gruß aus der Küche gab den Vorgeschmack auf das, was im Menü folgen sollte: gute Ansätze-Umsetzung teilweise bedenklich bis geschmacklich abenteuerlich. Ausgenommen sei hier ausdrücklich die Gazpacho. Einfach genial. Der Service ist freundlich und bemüht. Der Gesamtpreis der Abends mit 90 Euro pro Person liegt leider über dem Gebotenen.

Ich hatte das Bens d`Avall wirklich in sehr guter Erinnerung. Als wir am 26.08.2011 das Restaurant zum Mittagessen besuchten, wurden wir erst mal abgestellt ( in die letzte Ecke abgeschoben )! Wir waren nicht im Abenddress, sahen mehr nach Freizeit aus, dennoch kein Grund uns so zu empfangen. Nach langer Rede mit dem angeblichen Manager bezüglich eines Tisches mit Blick auf das Meer ( Restaurant war bis auf 2 Personen komplett leer) bekamen wir endlich einen Tisch mit atemberaubendem Blick. Normalerweise wären wir wieder gegangen , aber der beschwerliche Weg und der Hunger ließen uns 2 Augen zukneifen. Es wurde dann doch noch ein schöner Mittag mit einer Flasche Roederer zum Bestpreis von 65 Euro(und siehe da, der Service wurde freundlicher). Essen war ok, aber kein Grund zur weiten Fahrt. Eine Endschädigung war die wundervolle Aussicht auf das weite Meer. Zum träumen schön!

wann immer ich auf Mallorca bin ist bens d´avall ein absolutes MUSS für mich ! das Essen ist ein Traum, die Weine unglaublich u das auch noch zu unverschämt fairen Preisen ! wundervoll u toll saludos

Eine neue Gästebewertung einreichen

CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.