MALLORCA Restaurants / 359 Restaurants ihrer Wahl

  • Bewertung
  • Bewertung
  • Preis
  • Preis
  • Ort
  • Ort
  • Name
  • Name
Can Toni Moreno
OrtPort des Canonge - Banyalbufar, Westküste Mallorca
KücheMallorquin, Seafood, Tapas
Preis38,00 € für ein 3-Gänge-Dinner à la carte
7,8Das ursprüngliche Restaurant "Ca'n Toni Moreno" in Port des Canonge, dem Naturstrand nahe Banyalbufar, ist besonders beliebt bei Badegästen und als Ausflugsziel mallorquinischer Familien.
Zur Detailansicht
Can Calent
OrtCampos, Süden Mallorca
KücheMallorquin, Mediterran
Preis35,00 € für ein 3-Gänge-Dinner à la carte
7,5Richtiges Restaurant am falschen Ort – irgendwie passt das durchgestylte Restaurant Ca'n Calent nicht so recht in dieses Haus am alten Bahnhof in der Durchgangsstrasse des provinziellen Campos.
Zur Detailansicht
Canela
OrtPalma (Zentrum), Palma de Mallorca
KücheInternational, Mediterran, Tapas
Preis30,00 € für ein 3-Gänge-Dinner à la carte
7,5Charmantes Bistro und Restaurant mit internationalen, raffinierten Köstlichkeiten in der schmalen Gasse Sant Jaume (neben C&A) im Zentrum von Palma de Mallorca.
Zur Detailansicht
Ses Rotges
OrtCala Ratjada, Ostküste Mallorca
KücheMallorquin, Mediterran
Preis65,00 € für ein 3-Gänge-Dinner à la carte
7,5Seit 1974 betreibt der aus Lyon stammende Gérard Tétard das Petit Hotel Ses Rotges mit angeschlossenem Feinschmeckerrestaurant in Cala Ratjada.
Zur Detailansicht
Restaurant-Mallora-Palma-Rosa-del-Mar-7Rosa Del Mar
OrtPalma (Paseo Maritimo), Palma de Mallorca
KücheAsia, International, Mallorquin, Mediterran, Seafood, Tapas, Vegetarisch
Preis35,00 € für ein 3-Gänge-Dinner à la carte
7,5Restaurant der Garito Workgroup (La Rosa Chica, La Rosa Vermuteria) am kleinen Binnenhafen "Can Barabara" am Ende des Paseo Maritimo gelegen. 
Zur Detailansicht
Es Romani (im Hotel Lindner)
OrtPortals Nous, Südwesten Mallorca
KücheInternational, Mediterran, Tapas
Preis32,00 € für ein 3-Gänge-Dinner à la carte
7,5Das Gourmet-Restaurant "Es Romani" im Lindner Golf & Wellness Resort in Portals Nous präsentiert sich im neuen Gewand. Das einst mediterrane Ambiente mit Pastellfarben und Korbstühlen wich dem Afrika-Look.
Zur Detailansicht
Forn de Sant Joan
OrtPalma (Altstadt), Palma de Mallorca
KücheMediterran, Tapas
Preis43,00 € für ein 3-Gänge-Dinner à la carte
7,5Bei Einheimischen und Touristen geleichermaßen beliebtes Restaurant in der Llonja, dem Ausgehviertel in der Altstadt von Palma! 
Zur Detailansicht
Sa Fusteria
OrtSes Salines, Süden Mallorca
KücheInternational, Mediterran, Tapas, Vegetarisch
Preis30,00 € für ein 3-Gänge-Dinner à la carte
7,5Charmantes Restaurant in der ehemaligen Schreinerei (übersetzt: Fusteria) von Ses Salines, dem kleinen Ort "kurz vor den großen Stränden" im südlichen Osten von Mallorca.
Zur Detailansicht
Colon
OrtPortocolom, Süden Mallorca
KücheInternational, Mediterran
Preis65,00 € für ein 3-Gänge-Dinner à la carte
7,51999 eröffnete der aus Österreich stammende Koch Dieter Sögner – sein Handwerk lernte er unter anderem bei Alfons Schuhbeck und im Münchner Spitzenrestaurant Tantris – mit seiner Frau Onika sein Restaurant in Portocolom.
Zur Detailansicht
Mesón la Rueda
OrtGènova, Palma de Mallorca
KücheSteak
Preis35,00 € für ein 3-Gänge-Dinner à la carte
7,5Rustikales südamerikanisches Steakhaus in Genova, einem Vorort von Palma de Mallorca, in dem es mehrere sehr beliebte Ausflugslokale gibt (z.B. Meson Can Pedro, Casa Jacinto).
Zur Detailansicht

Restaurants auf Mallorca

Zwischen 4400 und 4800 Restaurants, Bars und Cafés soll es laut aktuellen Schätzungen auf Mallorca geben. Hochgerechnet auf die Einwohnerzahl ergibt das eine rekordverdächtige Gastronomiedichte von 200, das heißt: auf 200 Einwohner kommt ein gastronomischer Betrieb. Dabei sind allerdings die rund 10 Millionen Touristen, die übers Jahr Mallorca besuchen, nicht berücksichtigt.

Die ursprüngliche Küche Mallorcas ist bodenständig und deftig und beinhaltet viel weniger Fisch und Meerestiere, als man es bei einer Inselküche vielleicht vermuten würde. Spezialitäten der Inselküche sind Eintöpfe. Schwein, Kaninchen und Lamm sind die am häufigsten verwendeten Fleischsorten. Das „Frito Mallorquin“ zum Beispiel ist ein solcher typischer Eintopf mit Schweinefleisch und Innereien. Ein beliebtes Gemüsegericht aus Auberginen, Tomaten, Paprikaschoten, Kartoffeln und anderen Zutaten erinnert an Ratatouille und heißt „Tumbet“. Mallorca-typische Backwaren sind Mandelkuchen (wird ohne Mehl zubereitet) und die schneckenförmigen Ensaimadas.

Mallorca hat heute gastronomisch eine enorme Vielfalt zu bieten. Von der raffinierten Gourmetküche bis zu klassischen Tapas wird alles angeboten. Restaurants mit frischem Fisch und guten Steaks gibt es fast allerorts, Pasta, Pizza und Burger sowieso. Auch Vegetarier und Veganer finden mittlerweile vielerorts eine ansprechende Auswahl.

In den letzten Jahren hat sich auch das Angebot an exotischer Küche besonders in und um Palma vervielfacht. Es gibt unter anderem Restaurants mit authentischen japanischen, vietnamesischen, indischen, syrischen, tunesischen, peruanischen oder mexikanischen Spezialitäten.

Auch findet sich – nicht nur an der Playa de Palma – typisch deutsche Küche. Besonders die deutschen Residenten auf Mallorca schätzen gelegentlich kulinarische Ausflüge in ihre Heimatküche – mit Rinderroulade, Königsberger Klops und anderen Klassikern der Hausmannskost.

Derzeit dürfen sich acht Restaurants auf Mallorca mit einem Stern des renommiertesten aller Gourmet-Führer, dem Guide Michelin, schmücken. Eines davon, das „Zaranda“ im noblen Landhotel Castell Son Claret, wurde 2016 sogar mit zwei Sternen dekoriert.

Seit zwei, drei Jahren haben sich einige gute Restaurants auf „Überraschungsmenüs“ spezialisiert, d.h. es gibt keine Speisekarte, der Gast wählt nicht mehr selbst aus, sondern lässt sich von drei bis sieben Gängen überraschen. Man wird natürlich vorher gefragt, ob man z.B. keinen Fisch mag oder Vegetarier ist. Die Preise für die täglich oder wöchentlich wechselnden Menüs beginnen bei 29 Euro.

Ein verblüffend gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten die Mittagstische vieler Restaurants. Oft kostet ein dreigängiges „Menu del Dia“ inklusive Wein, Wasser und Kaffee dann nur um die zehn Euro. Absolut empfehlenswert!